Zeit­ge­nös­si­sche Musik in der Schule

Unter­richts­ma­te­rial mit Fort­bil­dun­gen

Nichts also gegen den am tra­di­tio­nel­len Erbe ori­en­tie­ren Musik­un­ter­richt, aber (Hel­mut Lachen­mann)…… Zeit­ge­nös­si­sche Musik gehört auch in die Schule!

Seit 2018 gibt es pro­jekt­be­glei­ten­des Unter­richts­ma­te­rial zu Zeit­ge­nös­si­sche Musik in der Schule, dem Pro­jekt der Nie­der­säch­si­schen Spar­kas­sen­stif­tung mit Musik­land Nie­der­sach­sen. Das Mate­rial bie­tet viel­fäl­tige Ein­stiege, Wei­ter­füh­run­gen, Anknüp­fungs­punkte, Expe­ri­mente und Dis­kus­si­ons­an­lässe für den Schul­all­tag wei­ter­füh­ren­der Schu­len. Der Gebrauch ist nicht auf den Musik­un­ter­richt und das klas­si­sche Unter­richts­for­mat beschränkt, son­dern eine spie­le­risch-krea­tive Ergän­zung all­täg­li­chen Leh­rens und Ler­nens. Die Übun­gen, Spiele und Denk­an­stöße soll­ten regel­mä­ßig in den Unter­richt ein­flie­ßen. Nur so kann sich Rou­tine ein­stel­len und gleich­zei­tig Neu­gier und Offen­heit bewahrt wer­den. Das Spek­trum zeit­ge­nös­si­scher Musik ist unend­lich, denn: Was heute Zukunfts­mu­sik ist, ist mor­gen schon zeit­ge­nös­sisch…

Die­ses Mate­rial ist Grund­lage einer Fort­bil­dung, in dem die Teil­neh­men­den sich prak­tisch durch die ver­schie­de­nen Kapi­tel hören, lesen und spie­len.